Pangolin Flashback Interfaces

von | Okt 18, 2022

Pangolin Laser Flashback 3 Interface / FB3

 
 

Pangolin Laser Flashback 3 ( FB3/QS ) Flashback 3 ( FB3/QS ) Pangolin Laser Flashback 3 ( FB3/QS )

 

FB3-QS – Eine praktische und robuste, schwarze Box, die über USB mit einem Computer verbunden wird. Dabei erfordert das Flashback 3 keine externe Stromversorgung.

Das Flashback 3 Interface übertragt die Signale, die es von der Software auf dem Computer erhält, auf den per ILDA angeschlossenen Showlaser.

Das Flashback 3 Interface wird für die Lasershow Software Versionen, „Pangolin QuickShow“, „Pangolin Beyond“ und „Pangolin Live Pro“ verwendet.

Dabei kann das Interface kann bis zu 9 Showlaser gleichzeitig ansteuern. Aber Achtung! Sollten Sie ihren Showlasern unterschiedliche Setups geben, oder unterschiedliche Ausgaben erzielen wollen, benötigen Sie dazu „je ein Interface“. Hier zwei Beispiele zur Veranschaulichung.

Beispiel 1:

Sie möchten einen Kvant ClubMax als Center Laser und 2 Unity Elite als SideFill Laser einsetzen. Dabei sollen beide Sidefill Laser das Gleiche ausgeben, jedoch etwas anderes als der Center Laser . In diesem Fall benötigen Sie „zwei“ Interfaces für 3 Laser.

Beispiel 2:

Sie möchten einen Kvant ClubMax als Center Laser und 2 Unity Elite als SideFill Laser einsetzen. Dabei möchten Sie dem Center Laser ein anderes Setup geben, als den Sidefill Lasern. Immerhin sind es ja komplett andere Laser. Für diesen Fall benötigen Sie ebenfalls „zwei“ Interfaces für 3 Laser.

Fazit:

Sie benötigen „je unterschiedlicher Ausgabe“ oder „je unterschiedlichem Setup“ je ein Interface.

 

Der Anschluss eines FB3 Interfaces an einen Laser stellt sich in verschiedenen Situationen wie folgt dar:

Pangolin Laser Flashback 4 Interface / FB4:

Das Flashback 4 Interface ist die Weiterentwicklung des Flashback 3 Interfaces, welches immer noch das weltweit meist verkaufte Showlaser Software Interface ist. Einer der wesentlichen Vorteile des FB4 ist die Möglichkeit, das Interface ( und somit Ihren Showlaser ) via Netzwerk ( LAN ) anzusteuern zu können. ILDA Kabel – ADE! Dabei ist die vielseitige neue FB4 Plattform zudem kompatibel zu allen wichtigen Protokollen, wie ILDA, DMX, ArtNet und OSC.

Die Flashback 4 Interfaces gibt es sowohl für den Einbau in einen Laser ( interne Version ), als auch für externen Einsatz mit jedem ILDA fähigen Showlaser ( BOX Version ).

 
 

Die unterschiedlichen „internen“ Flashback 4 Versionen

Das Flashback 4 Interface können Sie in 4 verschiedenen „internen“ Varianten bekommen.

 
Pangolin Laser Flashback 4 SE Interface FB4 Standard beinhaltet das neue FB4 Mainboard, OLED Anzeige, Netzwerkanschluss und SD Karte.

FB4 DMX beinhaltet das neue FB4 Mainboard, OLED Anzeige, Netzwerkanschluss, SD Karte und DMX in.

FB4 ILDA beinhaltet das neue FB4 Mainboard, OLED Anzeige, Netzwerkanschluss, SD Karte und das ILDA-in sowie ILDA-through Mainboard.

FB4 MAX beinhaltet das neue FB4 Mainboard, OLED Anzeige, Netzwerkanschluss, SD Karte, DMX und ILDA Mainboard.

 

Pangolin Laser Flashback 4 Optionen

 

Das OLED Display des FB4 erleichtert die Setup-Einstellungen als auch die Kontrolle des FB4 um ein Vielfaches. Das beinhaltet unter anderem Einstellungen für die Sicherheit, Farb- und Paletten Einstellungen, geometrische Korrektur, System und Netzwerkeinstellungen, Größe, Position, Rotation und vieles mehr.


 


Wichtiger Hinweis!

„Alle internen Versionen“ des Pangolin Flashback 4 Interfaces haben selbstverständlich einen ILDA Ausgang! Immer wieder wird vermutet, dass nur die ILD Variante des FB4 einen solchen hat. Das ist falsch! Die Ilda Version bietet „zusätzlich“ die Möglichkeit, das FB4 mit einem ILDA IN zu „umgehen“ und den Laser mit anderer Software anzusteuern.

Die externen Versionen des Pangolin Flashback 4:

Wer seinen Laser mit einem Pangolin FB4 Interface ansteuern möchte, es jedoch nicht in seinen Laser einbauen kann, der bedient sich einer externen Version des Interfaces.

Hier aktuelle Tutorial Videos:


Die im FB4 integrierte SD Karte:

Das FB4 bietet aber auch weitere Vorteile, wie eine integrierte SD Karte, auf die sie ihrem gesamten Workspace, oder auch eine einzelne Show hochladen können. Die hochgeladenen Daten können dann beispielsweise zu einer von ihnen bestimmten Zeit abgespielt werden. Ihr Showlaser kann somit völlig „autark“ laufen! Sie brauchen ihn nicht mehr selber zu bedienen, wenn Sie es wünschen. Die Upload Funktion hier im Bild:

Pangolin QuickShow Upload auf FB4 SD Karte

Sehen Sie im folgenden Beispiele für Pangolin Flashback 4 Installationen:

Offizielle Artikelbeschreibung FB4 Interface

Das Pangolin Laser FB4-SE Interface kann an jeden ILDA Showlaser angeschlossen werden. Dadurch stehen dem Showlaser völlig neue Optionen offen! Zunächst einmal kann das Interface per LAN ( Netzwerkkabel ) angesteuert werden, so dass Sie keine langen und unsicheren ILDA Kabel mehr verlegen müssen. Sie können entweder ein LAN Kabel von ihrem PC, Laptop oder Tablet zum Interface legen, oder aber auch ein bestehendes Netzwerk nutzen. Weiterhin kann der angeschlossene Showlaser nun AUTAG eingesetzt werden, indem man Shows, Texte und/oder Animationen automatisch von der SD Karte ablaufen lassen kann. Über den nun vorhandenen DMX Eingang kann beispielsweise eine Show von der SD Karte gestartet werden.

Die FB4 Hardware ist sowohl mit Pangolin QuickShow als auch mit Pangolin Beyond kompatibel. Das Mainboard des FB4 Interfaces unterstützt ein Vollfarb OLED Display, einen Netzwerk Anschluss und einen SD Karten Slot für bis zu 64GB Daten. Das Flashback 4 Interface kann zudem mit zusätzlichem DMX Board oder ILDA Ein- und Ausgängen konfiguriert werden – um ihnen angepasste Steuerungsmöglichkeiten zu bieten. Das OLED Display des FB4 erleichtert die Setup-Einstellungen als auch die Kontrolle des FB4 um ein Vielfaches. Das beinhaltet unter anderem Einstellungen für die Sicherheit, Farb- und Paletteneinstellungen, geometrische Korrektur, System und Netzwerkeinstellungen, Größe, Position, Rotation und vieles mehr.

Die vielseitige FB4 Plattform ist kompatibel zu allen wichtigen Protokollen, wie ILDA, DMX, ArtNet und OSC. Der FB4 kann direkt von einem PC ( Laptop / Tablet ) über Pangolin QuickShow oder Pangolin Beyond Software angesteuert werden. Sie können somit ganze Arbeitsbereiche in der Software erstellen und diese dann auf die SD Karte des FB4 übertragen. Der Inhalt der SD Karte kann dann ganz einfach per Lichtsteuerungssoftware oder per DMX Pult abgerufen werden. Darüber hinaus gibt es auch einen Auto-Modus, der vom OLED Display aus bedient werden kann. Ihr Showlaser kann also mittels Flashback 4 komplett autag laufen! Zuletzt gibt es sogar eine Zeit gesteuerte Start-Stop Funktion, die den Einsatz noch flexibler gestaltet.

Wenn Sie das Flashback 4 mit Pangolin QuickShow gekauft haben, können Sie es zudem als „Slave“ unter Pangolin Beyond laufen lassen. Das spart insbesondere Kosten bei größeren Showlasersystemen.

 

Alle Pangolin Laser Flashback Interfaces auf einen Blick: Hier entlang!

Beispiele für Showlaser Rückseiten Ansichten mit ILDA Eingang – geeignet für FB3 Interfaces:
unity-laser-elite-10_back2
unity-raw-5-rgb_2
Käufer eines Flashback Interfaces bekommen kostenlosen Zugang zur Pangolin Cloud.
pangolin-cloud
Flashback Interfaces einkaufen: